Home

»proEconomics
in a nut shell

Den Leading Ladies von morgen bietet das hochwertige Programm von proEconomics die exklusive Chance, bereits vor dem Studium die Haltung und Fähigkeiten zu entwickeln, die unabdinglich sind, um aktiv die eigene Karriere auf einen erfolgreichen Weg zu bringen.

»Kennen Sie schon die anderen Projekte der Sophia.T gGmbH?

Die Entscheidungswege sind kürzer als in großen Konzernen, die Hierarchien fl acher. Daher hat jede Mitarbeiterin und jeder Mitarbeiter von Anfang an gleich mehr Verantwortung und größere Gestaltungsspielräume. Das ist ein ideales Umfeld für junge Menschen, die mit ihrer Arbeit etwas bewirken wollen.

Da es immer noch sehr wenig Frauen auf Fach- und Führungsebene produzierender mittelständischer Unternehmen gibt, habe ich proEconomics ins Leben gerufen. Das Business Prep Year ist als Exzellenzinitiative für den Mittelstand zu verstehen. Zum einen vermittelt es den Teilnehmerinnen Einblicke in die spezifi sche Arbeitswelt des Mittelstands. Diese fordert neben der Einhaltung höchster Qualitätsansprüche auch Flexibilität in der Bewältigung unterschiedlichster Aufgaben. Die Arbeit ist abwechslungsreich, und es ergeben sich vielfältige individuelle Gestaltungsmöglichkeiten. Bei uns ist jede Mitarbeiterin und jeder Mitarbeiter von Bedeutung! Gleichzeitig will das Programm in Kooperation mit hochkarätigen Partnern auf Unternehmens- und Hochschulebene die teilnehmenden Talente inspirieren, Freude an der eigenen Leistungsbereitschaft zu finden. Die Erwartung ist, dass die jungen Frauen ihre persönlichen Qualitäten nach dem Studium in Fach- und Führungspositionen des Mittelstands zur Geltung bringen.

Manfred Kennel, Eigentümer der f.u.n.k.e. MITTELSTANDS GmbH, Initiator von proEconomics

„Der Mittelstand braucht Macherinnen und Macher”

»Das Konzept von proEconomics

Talentschmiede Mittelstand

Mittelständische Unternehmen gelten zurecht als das Rückgrat der deutschen Wirtschaft: Über 99 Prozent aller Unternehmen in Deutschland sind Mittelständler. Sie erwirtschaften mehr als die Hälfte der Wertschöpfung und stellen fast 60 Prozent aller Arbeitsplätze sowie rund 82 Prozent der betrieblichen Ausbildungsplätze. Um die mittelständische Wettbewerbsfähigkeit und Innovationskraft nachhaltig zu gestalten, braucht es junge Talente. Daher investiert proEconomics mit einem anspruchsvollen und hochwertigen Programm in die Entwicklung von Führungs- und Verantwortungspersönlichkeiten. proEconomics stärkt ambitionierte junge Frauen, die sich für Wirtschaftswissenschaften interessieren und etwas bewegen wollen, in ihrem Streben nach Selbstwirksamkeit, gibt ihnen effektive Techniken an die Hand und zeigt zugleich die Gestaltungsspielräume einer Karriere im Mittelstand auf.

Ganzheitlicher Ansatz

Die Vorbereitung auf eine berufliche Laufbahn als Fach- und Führungskraft geht bei proEconomics über die
reine Vermittlung von relevantem Fachwissen hinaus. Das Programm bietet die Gelegenheit, an der eigenen Persönlichkeit zu arbeiten. Zu einer verantwortungstragenden Persönlichkeit gehören neben der Fachkenntnis, die selbstverständlich ist, auch Reflexivität, Verantwortungsbewusstsein und Kreativität. Die Beschäftigung mit Philosophie fördert diese Eigenschaften. In persönlichkeitsbildenden Seminaren und philosophischen Workshops lernen die Teilnehmerinnen den eigenen denkerischen Horizont zu erweitern. Fragestellungen etwa zur Verantwortung als Führungskraft oder zur unternehmerischen Ethik spielen dabei ebenso eine Rolle wie die Reflexion auf sich selbst und die Arbeit an der eigenen lebendigen Persönlichkeit.

Internationalität

Der Mittelstand ist keine Insel. Die überwiegende Mehrheit der Mittelständler arbeitet heute schon
international, und dieser Trend wird sich in Zukunft noch verstärken. Daher pflegt und fördert proEconomics interkulturelle Kompetenzen, Offenheit und eine respektvolle Grundhaltung anderen gegenüber in besonderer Weise. Dies gelingt zum einen durch eine dezidiert internationale Zusammensetzung der Teilnehmerinnenjahrgänge, zum anderen durch transkulturelle Erfahrungen während der Auslandspraktika sowie durch den engen Kontakt zum internationalen Unternehmensnetzwerk der Partner von proEconomics.

»Innovative Verknüpfung von wirtschaftswissenschaftlicher Theorie und unternehmerischer Praxis

proEconomics ist einem wirtschaftswissenschaftlichen Studium vorgelagert, damit die Teilnehmerinnen eine Zielperspektive entwickeln, warum es sich lohnt, während und nach dem Studium ihr Bestes zu geben. Um dies zu erreichen, verbindet das Programm Theorie und Praxis auf innovative Weise. Highlights dieser Verknüpfung sind u. a.:

Projektarbeit für Unternehmen

Firmen des Partnernetzwerks treten mit konkreten unternehmerischen Fragestellungen an die Teilnehmerinnen heran. Durch individuell auf die Projektthemen angepasste Wissensinhalte in den Kursen werden die Teilnehmerinnen optimal auf die professionelle Umsetzung in den Unternehmen vorbereitet. Nach einer erfolgreichen Projektbewerbungsphase entwickeln die Teilnehmerinnen beim Partnerunternehmen eigene originelle Lösungsvorschläge. In der Umsetzung der Projekte schlüpfen die jungen Frauen in die Rolle von Unternehmensberatern und üben sich im professionellen Umgang mit den Geschäftspartnern.

Unternehmens-Check-Ups

Die Teilnehmerinnen arbeiten in den Modulen Go for Management und Globetrotter kleine Schulungskonzepte für unsere Partnerunternehmen aus. Die besten Konzepte werden den Partnerunternehmen zur Umsetzung angeboten und bei Bedarf vor Ort durchgeführt. Dies stärkt die Teilnehmerinnen in ihrem professionellen Auftreten und unterstützt sie das erlernte Wissen in einen Praxistransfer zu bringen.

Teilnahme am E-TOP-PITCH-DAY

Zusammen mit Startups, JungunternehmerInnen und InnovatorInnen pitchen die Teilnehmerinnen eigene Innovationsideen. Auf diese Weise stellen sie nicht nur ihre Kreativität und Präsentationsfähigkeiten unter Beweis. Sie erhalten auch ein differenziertes Feedback von der Jury – und einen Selbstbewusstseinsboost, wenn sich Kapitalgeber und Unterstützer für die Innovationsidee finden.

Mentoring und Global Management Network

Jeder Teilnehmerin steht eine inspirierende, erfolgreiche Führungspersönlichkeit zur Seite, die selbst aktiv in einer leitenden Position ist oder war. Gemeinsam mit der Mentorin bzw. dem Mentor werden individuelle Zielsetzungen entwickelt und verfolgt. Der persönliche Kontakt soll auch über das Prep Year hinaus aufrecht erhalten werden und so die Teilnehmerinnen in ihrer Karrierewegplanung nachhaltig unterstützen. Diese Unterstützung erhält eine internationale Akzentsetzung insofern die Teilnehmerinnen ebenfalls Zugang erhalten zum Global Management Network von proEconomics, einem international geprägten Austauschnetzwerk auf Führungsebene industrieller, mittelständischer Unternehmen. Die Netzwerkveranstaltungen werden dabei zum Teil direkt von den Teilnehmerinnen von proEconomics organisiert.

proEconomics besteht aus acht Modulen, deren Inhalte im Laufe des Business Prep Years vermittelt werden.

GO FOR MANAGEMENT

Ziel des Moduls ist es, die Teilnehmerinnen auf eine
spätere Managementposition vorzubereiten:
» Role Models: Austausch mit und Begleitung durch
inspirierende Führungspersönlichkeiten
» Einführung in Management und Leadership
» Coaching und Techniken der Gesprächsführung
» Unternehmens-Check-Up zu Management

Globetrotter

In diesem Modul werden die persönlichen Stärken und Kenntnisse der Teilnehmerinnen aus dem In und Ausland genutzt und interkulturelle Kompetenzen vermittelt:
» Business English
» Kurse zu interkultureller Kompetenz
» Auslandsaufenthalte
» Vorlesung und Seminare an exzellenten Hochschulen/Universitäten zum Thema International Business
» Auslandspraktikum
» Unternehmens-Check-Ups zu interkultureller Kompetenz

Economic Champion

proEconomics trägt die Wirtschaftswissenschaften bereits im Namen. So sind die fachlichen Module stark wirtschaftswissenschaftlich geprägt und bereiten die Teilnehmerinnen auf einen entsprechenden Studiengang vor:
» Einführung in die Wirtschaftswissenschaften
» Vorlesung und Seminare an exzellenten Hochschulen/Universitäten im Bereich Wirtschaftswissenschaften
» Projektmanagement

Startup & Entrepreneurship

Das Modul Startup & Entrepreneurship nimmt die Teilnehmerinnen mit in die Welt der GründerInnen
und UnternehmerInnen und führt ein in Methoden der Innovationsentwicklung:
» Mitarbeit in Gründerzentren
» Innovationsentwicklung
» Pitchen der Innovationsideen im Rahmen von E-TOP (Investoren-Event)

Philosophy

Im Modul Philosophy werden die Teilnehmerinnen in die philosophische Denkweise eingeführt. Zugleich erfahren sie Impulse, an der eigenen Persönlichkeit zu arbeiten:
» Philosophie, Wirtschaft und Technik
» Stimmtraining
» Schreibwerkstatt
» Konfl iktmanagement
» Improvisationstheater
» Auftreten, Präsentation und Moderation
» Poetry Slam
» Debattierclub

Be social

Das Modul Be Social schärft das Bewusstsein der Teilnehmerinnen für die sozialen Implikationen ihrer späteren Rolle als Verantwortungsträgerinnen:
» Wirtschaftsethik und Social Responsability
» Sozial- bzw. Gemeinnützigesprojekt

Be a Tiger

Das Modul Be a Tiger lässt die Teilnehmerinnen ihre eigene Leistungsfreude und ihr Durchhaltevermögen als Erfolgsfaktoren erleben. Zudem werden grundlegende unternehmerische Handlungskompetenzen
vermittelt:
» Unternehmensplanspiele
» Selbstständige Durchführung von Unternehmensprojekten
» Shock-Project: Finanzplanspiel Day and Night

Connected

Im Modul Connected übernehmen die Teilnehmerinnen eine aktive Rolle im globalen Managementnetzwerk von proEconomics, u. a. indem sie Veranstaltungen durch eigene Beiträge mitgestalten:
» Global Management Network
» Model United Nations
» Kontakt zu MentorenInnen

Die Teilnehmerinnen leben und lernen auf dem proEconomics-Campus in Teningen bei Freiburg im Breisgau.

Der Campus bildet das Herzstück von proEconomics. Alle wesentlichen Gemeinschaftsaktivitäten sollen auf dem Campus stattfi nden können. Daher wird das Gelände so strukturiert sein, dass Lernen, Arbeiten und Wohnen im Einklang miteinander stehen. Die Räumlichkeiten werden dabei möglichst offen gestaltet sein und zum aktiven Austausch anregen.

»Partner

Die enge Zusammenarbeit mit namhaften Partnern auf Hochschul- und Unternehmensebene ist ein integraler Bestandteil des Programms. Neben exzellenten Hochschulen/Universitäten und mittelständischen Unternehmen wird proEconomics von zahlreichen erfahrenen Führungspersönlichkeiten unterstützt, die sich bspw. als MentorInnen oder DozentInnen engagieren.

Exzellente Hochschulen, Universitäten und Repräsentanten

proEconomics wird vorrangig mit etablierten und renommierten Hochschulen und/oder Universitäten und
deren ProfessorenInnen/DozentenInnen zusammenarbeiten, die einen ausgezeichneten Ruf im Bereich der
Wirtschaftswissenschaften haben. An den Hochschulen und über unseren Campus besuchen die Teilnehmerinnen
Vorlesungen wie Seminare und schreiben Klausuren, um erste Creditpoints für ihr späteres Studium zu
sammeln. Eine Auswahl der möglichen Partner sind exzellente Hochschulen/Universitäten aus Deutschland und Nachbarländern wie z.B. Schweiz und/oder deren ProfessorInnen/DozentInnen. Vorteile in der Zusammenarbeit mit proEconomics für unsere Partnerhochschulen/-universitäten

» Senkung der Studienabbrecherquote durch die Studienvorbereitung

» Die besten nationalen und internationalen Studentinnen

» Positive Öffentlichkeitsarbeit

» Networking mit internationalen, mittelständischen Industrieunternehmen

» Frauenförderung

» Praxisbezogene Abschlussarbeiten bei den Partnerunternehmen

» Teilnahme am Innovationsprojekt E-TOP

» Finanzierungsmöglichkeit

Hidden Champions – der nationale und internationale industrielle Mittelstand

proEconomics macht junge Frauen stark für verantwortliche Positionen in erfolgreichen nationalen und internationalen mittelständischen Industrieunternehmen. Durch Praktika, die Durchführung von echten Unternehmensprojekten, durch die Unternehmens-Check-Ups und den Austausch im Managementnetzwerk knüpfen die Teilnehmerinnen schon während des Programms nachhaltige und karrieretragfähige Kontakte zum industriellen Mittelstand. Die Teilnehmerinnen absolvieren insgesamt drei Praktika in Partnerunternehmen von proEconomics:

» Mitarbeit in einem Fertigungsunternehmen (4 Wochen)

» Inlandspraktikum (8 Wochen)

» Auslandspraktikum (8 Wochen)

Vorteile in der Zusammenarbeit mit proEconomics für unsere Partnerunternehmen

» Unterstützung im Recruiting

» Bindung und Entwicklung der Fach- und Führungskräfte von morgen

Marlene Maurer, f.u.n.k.e. MITTELSTANDS GmbH, Leitung Human Resources & Organisationsentwicklung

Testimonial

„Der industrielle Mittelstand bedeutet für mich Verantwortung, Dynamik und die Möglichkeit der Gestaltung. Mir hat der Mittelstand die Chance gegeben, ungeachtet meines Alters oder zuvor durchlaufener Hierarchiestufen, eine Managementposition einzunehmen und meine Ideen nun nachhaltig und eigenverantwortlich umzusetzen. Der industrielle Mittelstand begeistert mich, da durch Engagement, Willen, Mut und die stets spürbare Verbindung zwischen Handlung und Konsequenz ein Gefühl des Mitunternehmertums erwächst und dies die Handlungen jedes Organisationsmitgliedes positiv beeinflusst.

Das Programm proEconomics, das die f.u.n.k.e. MITTELSTANDS GmbH als Partnerunternehmen begleiten darf, überzeugt mich auf mehreren Ebenen:

» Das Managementnetzwerk sowie die Verknüpfung von Persönlichkeitsentwicklung und ökonomischer Praxis sind aus meiner Sicht die ideale Vorbereitung auf eine spätere verantwortungsvolle Tätigkeit im nationalen und internationalen, industriellen Mittelstand.So entwickeln sich die Teilnehmerinnen zu Gestalterinnen.

» Durch den engen Kontakt zu und den Austausch mit Unternehmen zeigt proEconomics die Attraktivität des industriellen Mittelstands auf.

» Als Personalerin sehe ich das Programm als optimale Lösung frühzeitig die besten Fach- und Führungskräfte auf den Mittelstand aufmerksam zu machen und unsere teilweise noch männerdominierten Beschäftigungsstrukturen durch Frauen vielfältiger zugestalten.”

Kontakt.